24.August 2008 Hohenstein Ernstthal  "Rund um den Sachsenring"


Nachdem es am Morgen wie aus Kannen geschüttet hat, schien bei Eric's Start (13.03) die Sonne, die Temperatur war auch ok, aber es war sehr windig. Sein Rennen ging über 4 Runden à 8,6 Km. Nachdem das Rennen der Elite um 13:00 Uhr über 17 Runden gestartet wurde startete die Jugend mit 3 min Verzögerung. Das Starttempo war wie zu erwarten hoch, die ersten 8,6 km waren bei der Elite in etwa  13 bei der Jugend in 14 min geschafft, das ist ein Schnitt von ca. 39 bzw. 37 km/h. Das Profil der Strecke hatte es in sich, galt es 2 Steile Anstiege und ein paar kleinere Rampen zu bewältigen, ca. 120 Hm pro Runde. Eric konnte zwar das hohe Tempo nicht mitgehen, jedoch kämpfte er tapfer und fuhr konstante Rundenzeiten um die 16 min. Ihm machte wiedermal der starke Wind zu schaffen, da er als Einzelfahrer des DSC in seiner AK nicht wie die anderen Starter auf die unersetzbare Teamarbeit bauen kann. So musste er bei Zwischenspurt's zusehen wie ihm der ein oder andere Fahrer entwischte. Im Ziel mit 7:31 min Rückstand auf den Cottbuser Juri Vasyliv, der bereits im Frühjahr in Hohenstein-Ernstthal beim Rennen auf der GrandPrix Strecke dominierte, überwog zunächst die Enttäuschung über den sich eingehandelten Zeitverlust. Diese wich jedoch beim Blick auf die Einlaufliste: Platz 15 von 20. Der Frust war schnell wie weggefegt, denn damit sicherte sich Eric 1 Punkt und immerhin 5,- Euro Prämie, die er mit Recht stolz in Empfang nahm. Jetzt blickt er zuversichtlich auf das nächste Rennen in Sebnitz im September.


zurück